FAQs eMM-Xpress

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten!


Wie schnell kann ich E-Mails mit dem eMM-Xpress verschicken?

Wir sichern Ihnen eine Versandleistung von 10.000 E-Mails (bei je 20 KB) stündlich zu - sofern nicht parallel Datenbank-Importe oder -Exporte durchgeführt werden oder die Gegenstelle (Internet Service Provider, Unternehmens-Mailserver, etc.) die E-Mails nicht sofort ohne Verzögerung annimmt.

Wie viele Empfänger fasst die Datenbank?

e-Xpress-mailer empfiehlt, in die Datenbank maximal 100.000 Profile aufzunehmen, weil sich andernfalls die Größe der Datenbank negativ auf die Versandleistung und Performance von Im- und Exporten auswirken kann. Mehr als 200.000 Profile sind nicht zulässig.

Wie viele Profilfelder kann ich anlegen?

Sie können beliebig viele Profilfelder anlegen, da die Software hier keine Limitierung kennt.

Welche Leistungen sind im eMM-Xpress Support enthalten?

Mit dem Supportpaket für nur 49,- €* stehen Ihnen unsere Experten per Telefon und E-Mail zur Verfügung, Sie haben 5 Anfragen monatlich frei.

Was ist eine Bounce-Schleife und wie funktioniert die?

Eine Bounce-Schleife erkennt automatisch zurückkommende Bounce-Messages und markiert die nicht erreichbaren Empfänger. Die Bounce-Schleife unterscheidet dabei zwischen vom Kunden geschriebene Antworten, und der eigentlichen Bounce-Message. Normale Antwort-E-Mails von Kunden werden also an Sie weitergeleitet, das System erkennt die Bounce-Messages und markiert den Empfänger als Bounce.

Es gibt zwei Arten von Bounce-Messages:

  • Hardbounce zeigt an, dass die E-Mail dauerhaft nicht zustellbar ist. Dies kann sein, wenn der Mailserver der E-Mail-Adresse gar nicht existiert oder der Mailserver zwar vorhanden, aber die E-Mail-Adresse des Empfängers dort unbekannt ist.
  • Softbounces treten auf, wenn bspw. das Postfach des Empfängers voll ist, der in der E-Mail-Adresse des Empfängers angegebene Domainname zwar vorhanden, aber der Mailserver momentan nicht erreichbar ist. Es wird also lediglich registriert, dass die E-Mail derzeit nicht zustellbar ist, zu einem späteren Zeitpunkt kann die E-Mail ggf. wieder zugestellt werden.
Was ist das Bounce-Management?

Das Bounce-Management ermöglicht Ihnen die Mailingliste sauber und immer auf dem neusten Stand zu halten und das ganz automatisch. Eine Bounce-Message ist eine Fehlermeldung, die von einem Mailserver automatisch an den Absender geschickt wird, wenn eine E-Mail nicht zustellbar ist. Im Bounce-Management werden die dauerhaft und temporär unzustellbaren E-Mail-Adressen verwaltet und Fehlermeldungen sowie Autoresponder-Mails gefiltert.

Wenn Sie das Bounce-Management verwenden möchten, müssen Sie einen dedizierten Mail Exchanger Record in Ihrer DNS einrichten. Informationen über den Mail Exchanger Record erhalten Sie nach der Buchung mit den Kundeninformationen.

Was ist der Pre Delivery Check und wie funktioniert der?

Der Pre Delivery Check prüft Ihre Newsletter vor dem Versand nach inhaltlichen Maßstäben auf Spamfilteranfälligkeit. Gefahrenpotenziale die ein Spamfilter bei einer E-Mail erkennt, bewertet er nach einem Schlüssel, dem sog. Spamrating. Am Ende addiert der Spamfilter die einzelnen Bewertungsschlüssel, bei Überschreitung eines vom jeweiligen Provider und Free-Mailer individuell festgelegten Grenzwertes wird die E-Mail oder der Newsletter vom Spamfilter geblockt. Der Pre Delivery Check überprüft für Sie ihre versandfertigen E-Mails auf ihre Zustellbarkeitswahrscheinlichkeit. Der Wert des Gesamt-Spamratings kann also vor dem Versand durch gezieltes Optimieren der "Schwachstellen" möglichst niedrig gehalten werden.

Weitere allgemeine FAQs zum Thema E-Mail-Marketing finden Sie hier.

* zzgl. MwSt.