142016Apr

Höhere Conversions durch zweistufige Anmeldeformulare: Weniger ist am Anfang mehr!

Konfrontieren Sie Newsletter-Interessenten nicht gleich beim ersten Kontakt mit einer Unmenge von Fragen zu seiner Person und seinen Interessen. Je länger das Formular erscheint, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer das Ausfüllen auf später verschiebt oder gänzlich die Lust verliert. Nutzen Sie stattdessen ein zweistufiges Verfahren:

Fragen Sie bei der Anmeldung am besten nur die E-Mail-Adresse, Anrede und Name ab. Das ist blitzschnell eingetippt und ermöglicht Ihnen, das Double-Opt-in-Mail zu versenden.

Mit der Bestätigung bringen Sie im zweiten Schritt dann weitere Informationen Ihres Abonnenten in Erfahrung: Bitten Sie Ihn, seinen Wohnort, Alter und Interessen anzugeben, damit Sie künftige Newsletter personalisieren und insb. inhaltlich auf seine Wünsche zuschneiden können!