Wenn eine E-Mail von dem Server des Empfängers abgewiesen wird, spricht man hierbei von einem Bounce. Aufgrund dieses Zustellfehlers wird die E-Mail dann automatisch an den Absender zurückgesandt.

Soft Bounce

Softbounce

Ein Soft-Bounce beschreibt einen vorübergehenden Fehler oder eine temporäre Störung bei der Zustellung einer E-Mail.
Im Gegensatz zum Hard-Bounce existiert die E-Mail-Adresse beim Soft-Bounce aber und ist dem jeweiligen Mailserver somit bekannt. Dennoch kann die E-Mail vorrübergehend nicht zugestellt werden.
Je nach Versender wird in den folgenden Tagen erneut versucht, die E-Mail zuzustellen. Ist die E-Mail dann immer noch nicht zustellbar, wird sie als Soft Bounce gekennzeichnet.

 Gründe für ein Soft Bounce

  • Postfach des Empfängers ist voll (over quota)
  • Beim Server des Empfängers besteht ein vorrübergehendes Problem oder dieser ist offline
  • Versendete E-Mail ist zu groß (zum Beispiel aufgrund eines zu großen Anhangs)

Nach mehreren Soft-Bounces wird ein Hard-Bounce ausgelöst und das betroffene E-Mail-Konto nicht mehr länger angeschrieben.

zurück zum Glossar



Bildquelle: ©Shutterstock.com/goir