162014Jan

Praxisbeispiel: Triggermails mit automatisierten Gutscheincodes

Komplexe Gutschein-Kampagnen einfach automatisieren

KampagnenmanagementIn unserem letzten Blogbeitrag haben wir die vielfältigen Möglichkeiten von Triggermails aufgezeigt. Heute möchte ich Ihnen an einem aktuellen Praxisbeispiel unseres Kunden mydays verdeutlichen, wie einfach Marketing-Automation-Prozesse umgesetzt werden können.

Automatisierter Versand von Gutscheinkampagnen

Bei der mydays GmbH, einem Anbieter von Erlebnisgeschenken, gibt es für jeden Anlass und für jeden individuellen Charakter das richtige Geschenk. Aber nicht nur das Produktangebot von mydays ist sehr individuell, auch die vom Unternehmen versendeten Newsletter sind genau auf den Empfänger zugeschnitten. Mydays versendet Trigger-Mails mit individuellen Gutscheincodes je Empfänger vollkommen automatisiert. Und damit extrem effizient und zeitsparend. Generell sind personalisierte und anlassbezogene Mailings erfolgsversprechender als „Standard-Newsletter“. Werden sie dann noch mit einem individuellen Gutschein ausgestattet, hat man als eCommerce-Anbieter schon halb gewonnen.

Was muss man beachten?

Gutschein-Kampagnen sollten genau auf die Zielgruppenkriterien und Interessen des Adressaten abgestimmt sein. Einzelne Angebote und Laufzeiten dürfen sich nicht überschneiden. Bei mehreren parallel ablaufenden Kampagnen mit unterschiedlichen Gutscheinwerten und -laufzeiten stößt man so schnell an seine Grenzen. Ein automatisierter Versandprozess muss her – manuell sind solch komplexe Kampagnen nicht mehr umzusetzen. Ein eindeutiges Regelwerk und eine Versand-Software, die auch komplexe Versandautomatismen problemlos umsetzen kann, schaffen Abhilfe.

Wie setzt man so komplexe Kampagnen um?

Zu Beginn wird der Ablauf der Kampagnen definiert. Wer bekommt wann welchen Gutschein mit welcher Laufzeit? Welcher Gutschein hat Vorrang? Der 10€-Gutschein zum Geburtstag oder der Rabattgutschein für den 10. Einkauf im Shop? Im Fall mydays hat zum Beispiel das Geburtstagsmailing immer Vorrang vor dem Reaktivierungs- und dem Neukundenmailing.
Es müssen also so genannte „Wenn…dann…sonst“-Regeln definiert werden.
Sind alle Versand-, Vorrangs- und Datumsregeln festgelegt, können die Mailingtemplates über automatische Datenabgleiche selbstständig mit den richtigen Gutscheincodes befüllt werden. Manuelle Importe sind Geschichte.
Und potenzielle Fehlerquellen beim Datenimport werden ausgeschlossen.
Damit Sie als Versender immer den Überblick behalten, erhalten Sie regelmäßig Infomails über den Status der Gutscheincodes. Wie viele Codes befinden sich im Umlauf, wann müssen neue Codes bereitgestellt werden.

Einmaliger Aufwand, dauerhafter Erfolg.

Zugegeben, derartig komplexe Gutschein-Kampagnen erfordern ein umfangreiches Konzept. Sie sollten wohldurchdacht sein, damit sie den gewünschten Erfolg liefern. Hat man sie jedoch einmal definiert, erfolgt der Versand der Trigger-Mails, mit den dazugehörigen Gutscheincodes, vollkommen automatisiert. Und der Erfolg lässt nicht auf sich warten. Bei der mydays GmbH hat der Versand von Gutscheincodes zu erheblichen Steigerungen der Öffnungs- und Klickraten geführt. Viele der inaktiven Kunden konnten wiedergewonnen werden.

Wenn Sie mehr über den automatisierten Versand von Triggermails mit Gutscheincodes wissen möchten, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.