Im Folgenden finden Sie unseren Pressespiegel. Der Pressespiegel von und über AGNITAS informiert Sie über unsere Veröffentlichungen und Berichte der Presse bzw. Dritter über uns. Pressebilder
  • Bilder des Vorstandes
  • Produkt-Logos 
  • Screenshots

Publikationen

AGNITAS in der Presse

pdf-iconiBusiness Executive Summary Feb 2016

Vier Herausforderungen für erfolgreiche Marketing Automation

Marketing-Automation, also die Automatisierung des Managements von Marketingkampagnen, gilt derzeit als heiliger Gral für Marketingverantwortliche. Die Werbung der Lösungsanbieter suggeriert, dass damit alle Marketingprozesse komplett automatisiert ablaufen können und sich der Marketer entspannt zurücklehnen kann. Doch die Sicht der Dinge ist trügerisch - denn den großen Vorteilen der Automatisierung stehen einige gefährliche Fallstricke gegenüber.

pdf-iconheise online Sep 2016

GUI-Redesign nach Continuous-Delivery-Prinzipien

Beim Redesign einer Benutzeroberfläche im Rahmen eines Continuous-Delivery-Prozesses ist auf vieles zu achten, um den Nutzer nicht zu verschrecken. Mit etwas Vorbereitung kann die Umgestaltung jedoch gelingen.

Martin Aschoff,  Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, erklärt, wie der Continuous-Delivery-Prozess Schritt für Schritt vollzogen werden kann und welche Herausforderungen hierbei entstehen können. Auch gibt er eine Empfehlung, wie der gesamte Vorgang in kleine Schritte zerlegt werden kann und so optimal gelingt.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel auf heise online.

pdf-iconINTERNET WORLD Business Nr. 22 / Oktober 2016

Web Push Notifications richtig eingesetzt

Martin Aschoff, Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, gibt in der INTERNET WORLD Business Tipps, wie man Web Push Notifications als neuen Kommunikationskanal optimal einsetzt.

 

 pdf-iconBanking News Ausgabe 234

Mit Marketing Automation zur Next Best Offer

Was könnte meinen Kunden interessieren? Um diese Frage drehen sich Marketing-Aktivitäten zur Next Best Offer. Retargeting und Datenanalyse geben diesbezüglich Antworten.

pdf-iconOnline-Marketing-Experts Beratungsbrief Ausgabe 01/2014

Namenstags-Mails als erfolgreiches Marketinginstrument

Mit Namenstags-Mailings eine höhere Aufmerksamkeit schaffen und als Marketinginstrument erfolgreich nutzen.

 

 

 

pdf-iconInternet World Business 09/2013

Die Abhängigkeitsfalle

Das Phänomen ist in der IT-Welt bekannt und gefürchtet – Vendor Lock-in, auf Deutsch Lieferantenabhängigkeit. Dabei gibt es essentielle Strategien und Maßnahmen, um ein zu großes Gebundensein an den eigenen Dienstleister zu vermeiden. Außerdem sollten Sie zehn wichtige Grundsätze zum Reduzieren von Dienstleister-Abhängigkeiten beachten.

pdf-iconWebselling 05/2013

35 E-Mail-Marketing-Tipps

Ein Responsive Maildesign ermöglicht die gewünschte Darstellung und Interaktion in E-Mails auch auf besonders kleinen Bildschirmen - wie auf Smartphones. Für eine erfolgreiche Kundenkommunikation ist neben der optimalen Lesbarkeit auch ein Wechsel zwischen Individualisierung und automatisierten Mailings ein zentraler Punkt.

pdf-iconDOK 06/2013

Gutes Kundenmanagement = Social Media Management

Gerade für die optimale Kundenbetreuung ist eine kontrollierte und moderierte Kommunikation über Social Media-Kanäle sinnvoll. Ein optimales Social Media Management Tool sollte daher bei der Kundenbetreuung dasselbe leisten, wie ein CRM für die klassischen Kommunikationswege.

pdf-iconDigital Commerce 02/2013

Online zu mehr Umsatz - Lernen Sie von Apple, Cisco, Condor und Raiffeisen

97 Prozent der Onliner nutzen das Internet, um sich vor dem Kauf über Produkte zu informieren. Die "Praxistipps" geben Ihnen anhand von Fallbeispielen Anregungen für einen professionelleren Onlinekontakt.

pdf-iconDigitaler Dialog 02/2012

Höhere Umsätze für I‘m walking

Die Neugestaltung eines Newsletters hinsichtlich Aufbau, Farben und Anrede  macht sich schnell bezahlt: Die neuen E-Mail-Marketingkampagnen für „I‘m walking“ konnte neben elf Prozent mehr Visits den Bruttobestellwert um zwölf Prozent steigern.

pdf-iconOnline-Marketing-Experts Beratungsbrief Ausgabe 05/2011

Das schlummernde Potenzial passiver Empfänger

Im Zuge einer Untersuchung über die tatsächlichen Öffnungsraten hat die AGNITAS AG eine spannende Feststellung gemacht. Scheinbar inaktive Adressen können durch die optimierte Darstellung der Inhalte im Textmodus reaktiviert werden. Adressen, die bares Geld wert sind.

pdf-iconJahrbuch Dialogmarketing 2011

Checklisten für Ihr E-Mail-Marketing

Damit Ihre E-Mail-Marketing-Aktionen stets von Erfolg gekrönt sind, finden Sie hier auf Basis zahlreicher Erfahrungen aus der Praxis zwei Checklisten mit Punkten, die Sie beim Texten und Gestalten der E-Mail-Inhalte besonders beachten sollten.

 

pdf-iconOnline-Marketing Beratungsbrief Ausgabe 06/2010

Partnerschaftlicher Umgang mit Interessenten und Kunden

Der einfachste Weg, um die Abwanderungsquote Ihrer E-Mail-Empfänger zu senken, besteht darin, Ihnen mehr Optionen bei der Abmeldung zu bieten. Denn nicht alle Empfänger, die Ihren Abmelde-Link anklicken, wollen tatsächlich nie mehr von Ihnen hören.

 pdf-icon Online-Marketing Beratungsbrief Ausgabe 04/2010

Spam-Complaints noch mehr reduzieren

Wenn Provider und E-Mail-Clients Ihre Mails gezielt als Spam herausfiltern, ist dies häufig auf Beschwerden der Empfänger ("Spam-Complaints") zurückzuführen. Um die Zustellquote von E-Mails hoch zu halten, sollten einige Regeln beachtet werden.

pdf-icon Online-Marketing Beratungsbrief Ausgabe 01/2010

Anforderungen an Adressen aus Gewinnspielen

E-Mail-Adressen einzusetzen, die über Gewinnspiele ohne Double-Opt-in-Einwilligung generiert werden, kann gefährlich werden. Wer plant, angemietete E-Mail-Adressen einzusetzen, sollte vorab eine Reihe von Punkten überprüfen.

pdf-icon Jahrbuch Dialogmarketing 2010

Kommen Ihre E-Mails wirklich an?

Zwei Dinge sind entscheidend im E-Mail-Marketing: Zum einen, dass die E-Mails physisch bei den Empfängern ankommen und zum anderen, dass sie inhaltlich akzeptiert werden. Beides ist in der Praxis oft schwieriger als gedacht.

pdf-iconLeitfaden E-Mail Marketing 2.0 09/2009

E-Mail-Marketing im Marketing-Mix

Ist die Zielgruppe für die zu vermarktenden Produkte beziehungsweise Dienstleistungen schon so weit aufbereitet, dass die Interessenten oder Kunden namentlich bekannt sind, ist E-Mail-Marketing eine interessante Ergänzung für den Marketing-Mix.

pdf-icon create-effects Interviewreihe 06/2009

E-Mail-Marketing kann ein Drittel des Werbebudgets ausmachen

Intelligentes E-Mail-Marketing besteht aus segmentierten und inhaltlich individualisierten E-Mailings bis hin zum automatisierten Einzelversand von Regel- und Zeit-gesteuerten Service- und Transaktions-Mails.

pdf-icon eWeekEurope »Going Open Source« 05/2009

Der 20-Punkte-Plan für Open Source

Wie bereiten sich Unternehmer, die ihre Software oder einen Teil davon als Open-Source-Software veröffentlichen möchten, auf diesen Schritt vor. Martin Aschoff analysiert die Risiken und sagt, worauf es ankommt.

pdf-iconacquisa Magazin Ausgabe 10/2016

Dialogmarketing & Social Media

E-Mail-Marketing bietet im Vergleich zu anderen Werbemedien eine unschlagbare Kosten-Nutzen-Effizienz - vorausgesetzt, man weiß, wie es geht. Auch Martin Aschoff, Vorstand und Gründer der AGNITAS AG, bezieht gerne Newsletter oder andere Nachrichten von Absendern mit relevanten Informationen. Dies sei auch völlig unabhängig davon, wieviele Spam-Mails er ansonsten bekomme.

pdf-iconThemenbeilage von Heise Medien 02/2016

IT- und Technologieunternehmen stellen sich vor

Freemium rechnet sich erst in der Masse

Rund um freie Software wurde in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Geschäftsmodellen experimentiert. Einige davon haben sich als dauerhafte Erlösquellen etabliert - Servicekonzepte ebenso wie das verbreitete Freemium-Modell. Die grössten OSS-Projekte sind aber in erster Linie strategisch motiviert. Martin Aschoff, Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, äußert sich im t3n Magazin zur Open Source Lösung.

pdf-iconiBusiness Executive Summary Nr. 24 Dezember 2016

Sieben Trends, die das EMail-Marketing 2017 bestimmen

Die E-Mail ist eines der Zugpferde im Marketing und dient als wichtiger Initialgeber. Entsprechend bleibt EMail-Marketing 2017 eines der wichtigen Basiswerkzeuge im Online-Marketing-Mix. Aber es wird deutlich strategischer, wie eine Branchenerhebung herausfand.

Martin Aschoff erklärt im Beitrag, warum die Integration der digitalen Marketingsysteme unverzichtbar ist.

pdf-icone commerce Magazin

Expertengespräch über aktuelle Trends im E-Mail-Marketing

Die E-Mail wurde dieses Jahr 30 Jahre alt, ist aber über ihren Zenit als Marketing-Instrument noch lange nicht hinaus. Doch Unternehmen sollten ihre Mails stets an aktuelle Anforderungen anpassen. Martin Aschoff gibt Tipps rund um das Thema responsive Design für Ihre E-Mails.

pdf-iconInternet World Business Ausgabe 08/2015

Auf den Inhalt kommt es an! Interessanter Content statt bezahlter Werbung: Immer mehr Unternehmen werden vom Advertiser zum Verlag

Der Elektronik-Versender Conrad setzt bereits seit Jahren intensiv auf Newsletter als Werbeform und versendet über AGNITAS Millionen von Werbe-Mails mit aktuellen Angeboten. Dazu gesellt sich jetzt ein Tech-Ticker, den AGNITAS in Abstimmung mit seinem Kunden erstellt.

pdf-iconiBusiness Ausgabe 1/2015

E-Mail-Marketingprozesse im E-Commerce: Die Zeiten der Dampf-E-Mail sind vorbei

Die E-Mail gehört zu den meistgenutzten Anwendungen im Web und ist das Zugpferd im Onlinemarketing. Entsprechend bleibt E-Mail-Marketing auch in Zukunft eines der wichtigen Basiswerkzeuge im Online-Marketingmix. Doch die Zeiten der Dampf-E-Mail sind vorbei. Neun Trends werden künftig das E-Mail-Marketing bestimmen. Martin Aschoff, Gründer und Vorstand der AGNITAS AG, sieht einen Trend in der verfeinerten Marketingautomation.

 

 

pdf-iconLINUX Magazin 10/2014

E-Mail-Marketing Newsletterstudien

Ein Patentrezept für wirksames Marketing gibt es nicht und nicht jedes Konzept eignet sich für jedes Unternehmen. Ein guter Newsletter, der die Zielgruppe erreicht, ist allerdings Pflicht. Die Bitparade stellt vier Tools fürs E-Mail-Marketing vor, die genaue Analysen des Leseverhaltens ermöglichen.

pdf-iconInternet World Business 16/2014

AGNITAS feiert 15-jähriges Bestehen

Vor 15 Jahren startete AGNITAS mit der Entwicklung der ersten Version des E-Marketing-Manager (EMM). Heute verschickt AGNITAS jährlich mehrere Milliarden Mailings damit. Gefeiert wurde das Jubiläum, mit Partnern, Kunden und Wegbegleitern, hoch über den Dächern Münchens.

pdf-iconONEtoONE 08/2014

E-Mail als wichtiges Kommunikationsmedium

Im Jahr 1984 wurde die erste E-Mail verschickt. Seitdem hat sich viel getan in der Welt der digitalen Kommunikation. Vor allem Messenger Dienste machen der E-Mail aktuell Konkurrenz. Martin Aschoff sieht der Entwicklung jedoch gelassen entgegen.

pdf-iconInternet World Business 13/2014

Individualisierte Newsletter

Um die Kunden gezielt anzusprechen, arbeiten E-Mail Versender an der Integration von Kunden- und Produktdaten für individualisierte Newsletter. Hierbei arbeiten Marketing und Customer Relationship Management (CRM) eng zusammen. Eine Schritt für Schritt Anleitung für den AGNITAS EMM finden Sie in der dreizehnten Ausgabe der Internet World Business.

Responsive Designacquisa 04/2014

Responsive Design

Responsive Design als technische Grundlage für den Anstieg der Zahl der mobilen User. Über 40 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone, jeder achte ein Tablet. Nicht nur Websites werden deshalb mobil abgerufen, sondern auch E-Mails und Newsletter. Einige praktische Tipps für die Optimierung eines mobilen Newsletters gibt Martin Aschoff in acquisa.

pdf-iconONEtoONE 03/2014

Adressmanagement

Seit dem 01. September 2012 gelten Neuregelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), die im Dialogmarketing verhindern sollen, dass Daten uneingeschränkt und intransparent genutzt werden können. Dass die Neuerungen wenig Auswirkungen auf den Bereich E-Mail-Marketing haben, erklärt AGNITAS Gründer und Vorstand Martin Aschoff im Dialog mit ONEtoONE.

pdf-iconInternet World Business 12/2013

Rückrat im Abo-Commerce

Wer Produkte im Abonnement verkauft, benötigt ein Backend Tool, das mit wiederkehrenden Transaktionen klarkommt. Die Lösung: Der E-Abo Manager von AGNITAS. Das Tool ist Kunden- und Abo-Verwaltung sowie ERP-System in einem. Es sorgt nicht nur dafür, dass die Abonnenten korrekt mit den bestellten Produkten beliefert, sondern auch dass Rechnungen regelmäßig erstellt und versendet werden.

pdf-iconInternet World Business 5/2012

Die Cloud ist für E-Mail-Marketing-Anbieter nichts Neues

Die EU schreibt vor, dass personenbezogene Daten von EU-Bürgern auch nur innerhalb der Union verarbeitet werden dürfen. AGNITAS-Chef Martin Aschoff rät deshalb Unternehmern, sich von potenziellen Cloud-Service-Dienstleistern schriftlich zusichern zu lassen, dass ihre Server in der EU stehen.

pdf-iconOnline-Marketing 1/2012

Alle Angebote werden auf den Empfänger
abgestimmt

C&A kommuniziert zielgruppenspezifisch per E-Mail. Martin Aschoff, Vorstand der von ihm 1999 gegründeten AGNITAS AG, erklärt wie jeder Abonnent einen eigenen Newsletter erhält. Dabei variiert beispielsweise je nach Alter, Modebewusstsein und Markenpräferenz das Angebot für den Empfänger.

pdf-iconLEAD digital 1/2012

Die vier Top-Trends im E-Mail-Marketing Jahr 2012

In der Januarausgabe der LEAD digital spricht Ulrike Leipnitz, Leitung Marketing & PR der AGNITAS AG, über die vier wichtigsten E-Mail-Marketing Themen für das Jahr 2012.

pdf-iconwebselling 1/2012

Die Intelligenz des Social Media Finders bleibt natürlich unser Geheimnis

Einfach die E-Mail-Adresse eingeben, und der AGNTIAS Social Media Finder sagt Ihnen, auf welchen sozialen Netzwerken Ihr Kunde aktiv ist. webselling wollte mehr über das interesante Tool wissen und hat bei Helmut Kunkel, Vorstand der AGNITAS AG, nachgefragt.

 

pdf-iconAGNITAS Studie 5/2011

Weit mehr Empfänger öffnen werbliche E-Mails, als es Öffnungsraten ausweisen

Agnitas ließ 18 Millionen kommerzielle E-Mails nach Öffnungen und Klicks auswerten. So konnte gezeigt werden, dass 28% aller Reagierer auf in Mailings integrierte Links klickten, obwohl dies nicht in den Reports der Mail-Programme gemessen wurde. Durch die "Mess-Pixel"-Technik führt auch die Textmodusanzeige von E-Mails auf Smartphones und Tablets zu Abweichungen bei der Zählung von Öffnungsraten.

 Keine Artikel vorhanden

pdf-iconDMEXCO Newsletter 6/2009

return to sender – damit Ihnen das nicht passiert

schnell, günstig, zielgenau – davon träumen viele Marketingexperten, die aufgrund der Wirtschaftskrise noch höheren Umsatzdruck haben. Kein andres Marketinginstrument verbindet diese Eigenschaften so gut miteinander wie E-Mail Marketing.

pdf-iconcontentmanager.de 1/2009

Effizentes E-Mail Marketing mit Open Source - OpenEMM in TYPO3

Mit der Vollintegration der E-Mail Marketing Software OpenEMM von AGNITAS in TYPO3 gibt es jetzt endlich eine Kombination aus einem Guss - lizenzfrei und im wahrsten Sinne ausgezeichnet (Mit dem Innovationspreis 2008 der Initiative Mittelstand in der Kategorie Open Source). Moderate Investitions- und Betriebskosten ebnen den Weg in ein professionelles, integriertes E-Mail-Marketing.