E-Mail-Formate

E-Mails können im Text- und im HTML-Format verschickt werden. Beim Textformat werden nur reine Textzeichen angezeigt. Beim HTML-Format können E-Mails wie Webseiten beliebig gestaltet werden.

Man unterscheidet das Offline-HTML-Verfahren, bei dem die Bilder mitgeliefert werden, und das Online-HTML-Verfahren. Bei diesem werden die Bilder erst dann geladen und angezeigt, wenn der Empfänger die E-Mail auch liest. Dies spart Übertragungskapazität, funktioniert aber nur, wenn der Rechner mit dem Internet verbunden ist.

Vorteile und Nachteile von HTML-Mails

Vorteile:

+ größere Gestaltungsfreiheit
Zum Beispiel durch Bilder, Grafiken und multimediale Inhalte.

+ Höhere Response
Zum Beispiel: Newsletter in HTML-Format ist auffälliger und wirkt interessanter auf Empfänger und erzielt dadurch eine höhere Klickrate.

+ Optisch ansprechender für Empfänger
Mails im HTML-Format werden oft als ansprechender und schöner wahrgenommen.

Nachteile:

– Schnelligkeit
HTML-Mails sind größer als Text-Mails, deshalb dauert die Übertragung länger.

– Sicherheit
HTML-Mails können anfällig sein, da sie Programme enthalten können, die als Einfallstor für Viren und Würmer fungieren.
Antiviren-Programme und Firewalls können helfen, diese abzuwehren, bieten aber keinen vollständigen Schutz!

Oftmals wird für den normalen E-Mail-Verkehr das Text-Format verwendet. Beim Versand von Newslettern sollten Sie allerdings die HTML-Version verwenden und zusätzlich die Text-Version anbieten.

zurück zum Glossar